Der Gnom

Liebe Leserinnen,

es ist erst ein paar Tage her, dass „Asher: Temptation“ erschienen ist und noch immer lässt mich das Buch nicht los. Ich glaube, dass es vielen Leserinnen genau so geht, denn es trudeln nicht nur die allerschönsten Rezensionen ein, sondern auch viele Fragen.

Eine dieser Fragen, die von meiner Vorableserin Liane eintrudelte, hat mich besonders gepackt. Sie möchte wissen, was es mit dem Gnom auf sich hat, der in Kapitel 35 auftaucht:

„Ich drehe mich um und sehe die Bilder, die mich gestern – war es wirklich erst gestern? – so fasziniert haben. Nichts bewegt sich, egal wie lange ich auf den Nachtmahr starre. Das augenrollende Pferd, das sich aus der Dunkelheit schält, verharrt auf der Leinwand, ebenso wie die deformierte, koboldähnliche Gestalt, die auf der leblos hingegossenen Frau hockt.

Mit wachsendem Unbehagen beobachte ich den Gnom, der es sich auf der Brust der Frau bequem gemacht hat. Aus dem kahlen, runden Schädel quellen die gelbstichigen Augen hervor. Warum sieht er mich an und nicht die Frau?

Der Gnom zwinkert.”

Diese Szene war bereits Teil der allerersten Fassung und sie ist eine der wenigen, die kaum verändert wurden. Es war unglaublich spannend, sie zu schreiben und die alptraumhafte Atmosphäre einzufangen. Aber um das Schreiben an sich geht es heute gar nicht, ich möchte Ihnen vielmehr einen kleinen Einblick in die Funktionsweise eines Autorinnengehirns geben – nein, keine Sorge, es geht hier nicht um einen gehirnchirurgischen Eingriff, sondern um eine etwas ausführlichere Trivia.

Bevor Sie weiterlesen, können Sie sich die Szene auch anhören. Scrollen Sie weiter nach unten und lassen Sie sich die Szene von mir vorlesen. Es ist übrigens kein Ausschnitt aus einem Hörbuch, sondern nur ein Gimmick, eine Mini-Autorenlesung sozusagen.

Ich habe zwar ein Arbeitszimmer, aber das nutze ich eigentlich erst, seit mein Mann im Homeoffice ist. Normalerweise sitze ich am Esstisch, Trude sichert meinen Rücken, Fidel liegt mir zu Füßen. Wenn ich vom Laptop aufschaue, kann ich den Garten sehen. Das mache ich aber nur selten, denn der Blick hinaus ruft mir nur ins Gedächtnis, wie viel Arbeit dort immer liegenbleibt. 

Schauen Sie lieber gemeinsam mit mir nach rechts:

Der Nachtmahr – mein täglicher Begleiter beim Schreiben. 

Gnom im Detail – Und ja, der Gnom schaut mich an und wenn ich nicht genug Worte schaffe, droht er mir mit einem Besuch. 😉

Können Sie sich vorstellen, dass mir beim Schreiben nicht einmal bewusst war, woher das Bild in Ashers Wohnung kommt? Tag für Tag sitze ich an meinem Arbeitsplatz und sehe dieses Bild und merke nicht einmal, dass ich es in einen Roman eingebaut habe.

Gefällt es Ihnen, dieses Werk von Johann Heinrich Füssli, oder finden Sie es eher beängstigend? Oder trifft beides zu? Es trägt übrigens den Titel „Nachtmahr“ und ist der Schwarzen Romantik zuzurechnen. Die Reproduktion hängt in meiner Wohnung, weil ich mit diesem Bild auch ein sehr romantisches Geschenk von meinem Mann verbinde. Im Frankfurter Städelmuseum gab es nämlich vor Jahren eine Ausstellung zur Schwarzen Romantik, und der letzte Tag der Ausstellung fiel mit meinem Geburtstag zusammen. Als ich morgens aufwachte, hatte mein Mann bereits Zugtickets gekauft und drei Stunden später war ich im Himmel. Im schwarzen Himmel, wohlgemerkt. Ich habe dieses Bild gesehen und es hat mich seitdem niemals losgelassen, wie auch einige andere (ein weiteres hängt beim Arbeiten hinter mir und konnte sich nicht so leicht in Ashers Geschichte einschleichen, sonst würden Sie jetzt eine Vampirgeschichte lesen.)

Edvard Munch, Vampir. Auch eines meiner Lieblingsbilder!

Der Besuch im Städelmuseum war eines der schönsten Geburtstagsgeschenke, das ich jemals bekommen habe.

Wenn Sie mehr über das Bild, seine Interpretation und über Füssli lesen wollen, schauen Sie sich diesen Artikel des Städelmuseums in Frankfurt an, er ist großartig und ziemlich unterhaltsam:

Vielleicht – und darauf hat mich die E-Mail einer anderen Leserin gebracht – hat der Nachtmahr aber auch deshalb seinen Weg in „Asher: Temptation“ gefunden, weil Asher unsere Alpträume und Geister wie den Gnom vertreiben kann. Doch damit begnügt er sich nicht. Asher hilft Trish, die von einem Schatten verfolgt wird, mit ihrer Vergangenheit Frieden zu schließen. Dies ist das größte Geschenk, das man einem anderen Menschen machen kann, finde ich.

Alles Liebe von 

Jenny xxx

PS 1: Sie sehen, wie wichtig Ihr Feedback für mich ist, deshalb: Schreiben Sie mir!

PS 2: Ich lese hier zwei Teile aus „Asher: Temptation“:

Trish:

Der Gnom:

Auf der Suche nach Asher

Kommen Sie, wir machen einen Spaziergang durch Ashbrooke und suchen diesen einzigartigen, unvergleichlichen Mann. Die Stadt, in der er seit acht Jahren lebt, liegt im Mittleren Westen der USA und reicht bis an die Ufer des Leech Lakes. Asher ist einer von fünf Cops, die in Ashbrooke für Recht und Ordnung sorgen. In Ashers Fall müsste man vielleicht sagen, dass er für Gerechtigkeit sorgt, denn Recht und Gerechtigkeit sind nicht immer das Gleiche. Gleich hier vorne liegt das Polizei Hauptquartier. Wenn wir uns gegenüber auf die Bank setzen, werden wir ihn früher oder später zu Gesicht bekommen.

Moment – warten Sie. Ich höre das dumpfe Dröhnen eines Motorrads. Ist er das? Nein, das ist Harley von der Death’s Army, der lokalen Bikergang. Im Schritttempo fährt er am Gebäude vorbei, in dem die Polizei untergebracht ist. Das macht der rotbärtige Riese gerne, um Chief Hackett, Ashers Boss, zu provozieren. Harley und Asher haben schon so einiges zusammen erlebt, aber das sind Geschichten für andere Tage.

Heute warten wir auf den geheimnisvollsten und attraktivsten Mann von ganz Ashbrooke. Wo bleibt er nur? Es gibt eigentlich nur zwei Dinge, die ihn aufgehalten haben können: Eine schöne Frau in seinem Bett oder ein Fall.

Ich glaube, ich höre ihn. Der satte Klang des Auspuffs und das gleichmäßige, sonore Dröhnen dieses Motors gehören unverkennbar zu Asher Jacksons Maschine. Sehen Sie, da ist er auch schon und bremst genau vor dem Hauptquartier. Sein langer Ledermantel hebt sich mit der Bewegung, als er von der chromglänzenden Maschine steigt. Für einen Moment sehen wir nur sein Profil, halb bedeckt von der langen Strähne, die ihm ins Gesicht fällt, dann dreht er sich um und schaut direkt zu uns herüber.

Ich muss mir alle Mühe geben, nicht zusammenzuzucken unter dem stechenden Blick seiner blauen Augen, aber ich sage mir, dass ich nichts getan habe, was seinen Unmut erregen könnte. 

Kann es sein, dass auch Sie ein bisschen blass um die Nase geworden sind?

Für einen Augenblick starrt Asher Jackson zu uns herüber, dann lockern sich seine Schultern und ein schmales, kaum wahrnehmbares Lächeln huscht über sein Gesicht. 

Ich stelle mir vor, wie es wäre, von diesem Mund geküsst zu werden, zu fühlen, wie aus der harten, schmalen Linie Lippen werden, die mehr fordern und noch mehr … ah, entschuldigen Sie, aber Asher Jackson verführt jede Frau zum Träumen – auch mich. Ich freue mich, dass Sie nicht mehr blass sind, sondern im Gegenteil ihre Wangen wieder Farbe bekommen haben.

Asher zwinkert uns zu. Dann verschwindet er im Hauptquartier der Polizei.

Für heute haben wir genug gesehen. Wenn Sie wissen wollen, was Asher an diesem Tag erwartet, können Sie es im zweiten Band der Grim-Reihe nachlesen. Zum Buch mit dem Titel „Asher: Temptation“ geht es hier entlang.

Au revoir und danke für Ihre Gesellschaft! Ich hoffe, Sie und ich, wir sehen uns bald wieder in Ashbrooke.

Asher: Temptation ist live

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

für den Bruchteil einer Sekunde hatte ich überlegt, ob ich Ihnen heute einfach nur die harten Fakten mitteilen soll, die da lauten: Mein neues Buch ist live und ab sofort können Sie Ashers Geschichte lesen. Aber ach! Erstens, bleibt da der Spaß am Spiel mit den Worten und am Lesen auf der Strecke und zweitens hat Asher Jackson, Detective und Jäger der Schatten, mehr verdient als das.

Also, die Fakten kennen Sie jetzt. Was die Emotionen angeht … nun, sind Sie bereit, einen Mann kennenzulernen, der wie kein anderer ist?

Wenn Sie Grim gelesen haben, wissen Sie, wessen Sohn Asher ist. Doch ihn lediglich als „Sohn von“ zu beschreiben, hieße ihm Unrecht zu tun. Asher Jackson ist viel mehr als das Produkt zweier Menschen, die sich lieben.

Am besten beschreiben ihn diese drei Fakten:

Asher Jackson ist ein Mann, der niemals aufgibt.  

Zweitens ist er der Mann, der die Geister der Toten aufspürt und sie mit Hilfe seiner dunklen Seite ins Jenseits schickt.

Und drittens ist er ein ziemlich gutaussehender Mann. Sehen Sie selbst:

Es ist schon nicht unkompliziert, die ersten beiden Dinge unter einen Hut zu bringen, aber ein Mann wie Asher Jackson liebt es nicht nur, eine Mission zu haben, er braucht sie. Zusammen mit dem Jäger, seinem schattenhaften Spiegelbild, jagt er skrupellose Killer und die Toten, die noch eine Rechnung mit den Lebenden offen haben. Er ist der Mann, der Ordnung ins Chaos bringt und für Gerechtigkeit sorgt.

Normalerweise bietet auch Punkt drei keinen Anlass zu Sorgen. Doch als die Journalistin Trish Wright in Ashbrooke auftaucht, nimmt Asher Jacksons Leben eine Wendung, die niemand, am wenigsten er selbst, voraussehen konnte. Trish ist nicht nur hartnäckig und smart, sie ist auch verdammt heiß. So heiß, dass nicht nur Asher sie will, sondern auch der Jäger in ihm. Unter der kalten Berührung des Jägers und der heißen Liebkosung Ashers erkennt Trish, dass eine Nacht bei weitem nicht genug ist, um die einmal entfachte Leidenschaft zu stillen. Doch Asher Jackson ist nicht bereit, sein verstörendes Geheimnis zu teilen, selbst dann nicht, wenn Trish stark genug wäre, um sowohl Ashers helle als auch seine dunkle Seite zu umarmen.

Niemand weiß besser als Asher, dass dort, wo Licht ist, auch Schatten herrscht. Als er entdeckt, dass Trish vom Schatten eines Toten verfolgt wird, weiß er: Er muss handeln. Und zwar schnell, bevor die Frau, die er begehrt, von der Dunkelheit verschlungen wird.

Zum Buch geht es hier entlang: Kindle & Print
Mehr Info und Leseprobe

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen. Erzählen Sie mir gerne, wie Ihnen Asher und seine Geschichte gefallen haben und auch, ob Sie mehr von ihm hören möchten.

Alles Liebe,

Jenny

Grim-Reihe:
Band 1: Grim
Band 2: Asher: Temptation
Band 3: Asher: Destiny (November 2020)

Asher kommt … ganz bald!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

den heutigen Newsletter mit einer Formulierung im Betreff zu beginnen, bei der meine Lektorin im Dreieck springen würde, lässt sich leider nicht vermeiden. Ich weiß genau, was sie sagen würde: »Ganz bald« gibt es nicht, entweder findet etwas »bald« statt oder eben nicht. Aber manchmal muss man fünf gerade sein lassen, finde ich. »Ganz bald« trifft nämlich haargenau mein Gefühl von Vorfreude und gespannter Erwartung.

Also, Asher kommt. Und zwar schon im nächsten Monat, im August. Sie wissen, was das heißt? Ja? Heute bekommen Sie das exklusive Teaserkapitel aus »Asher: Temptation« zu lesen (PW: asher). Dieser kurze Text hat alles, was Sie aus meinen Büchern kennen: Einen Alpha Mann mit besonderen Fähigkeiten, der so heiß ist, dass er die Buchseiten in Flammen aufgehen lässt. Eine Frau, die ihm an Intelligenz, Stärke und Anziehungskraft in nichts nachsteht. Ein Geheimnis, das die beiden lüften müssen, wenn sie … ah, meine Lippen sind versiegelt. Lesen Sie selbst. Ich bin sehr gespannt auf Ihr Feedback!

Ein Blick aufs Cover

Eine meiner Behauptungen können Sie sofort überprüfen, ohne in den Teaser hineinlesen zu müssen. Meine Illustratorin Rinna hat sich wieder einmal selbst übertroffen, finde ich:

Abb. COVER Asher: Temptation

Sie sehen, ich habe nicht übertrieben, was Ashers Anziehungskraft angeht.

Er hat es mir nicht leicht gemacht, ihn auf Papier zu bannen, aber das macht Asher zu einer der faszinierendsten Männer in meinen Romanen und hat mich dazu inspiriert, Band 3 der Grim-Reihe gleich im Anschluss zu schreiben.

Es gibt also eine weitere gute Nachricht: Auch der Erscheinungstermin für den nächsten Roman mit Asher steht bereits fest. Nach einer kurzen Wartezeit geht es im November 2020 weiter mit »Asher: Destiny«.

Jetzt wünsche ich Ihnen aber erst einmal viel Spaß mit dem Einstieg in Ashers Leben.

Alles Liebe von

Jenny

Grim 💀 ist live!

Heute wird es düster, gefährlich und heiß – verdammt heiß.

Mein neues Buch ist endlich da und mit ihm ein Mann, der mir beim Schreiben so manche Schweißperle auf die Stirn getrieben hat.

Darf ich vorstellen: Grim.

Er fährt die schnittigste (und lauteste) Harley, er schwingt die schärfste Sense und er küsst besser als Casanova. 

Es ist also kein Wunder, dass Mila ihm nur schwer widerstehen kann. Okay, möglicherweise glaubt sie ihm nicht, als er vor ihr steht und behauptet, der leibhaftige Tod zu sein und dass er gekommen ist, um sie zu holen. Doch als er sie packt und mit sich nimmt in sein dunkles Reich, bleibt ihr keine Wahl als ihm zu glauben. Wenn sie die Sonne jemals wiedersehen will, muss sie einen Weg finden, sein kaltes Herz zu erweichen.

Ob es ihr gelingt? Gut möglich, dass Mila die Gefahr unterschätzt, in die sie sich begibt. Denn niemand, nicht einmal eine kurvige Schönheit, teilt das Bett mit dem Tod, ohne die Konsequenzen zu tragen …

In meinen neuen Liebesroman sind mehr Dinge eingeflossen als üblich. Normalerweise setze ich mich hin und schreibe. In Grims Fall jedoch gab es bereits im Vorfeld bei der Planung eine ganze Menge ungewöhnlicher Inspirationsquellen. Musik beim Schreiben zu hören funktioniert für mich gar nicht – bei Grim war das anders. Je mehr Songs ich hörte, desto mehr Facetten bekam mein männlicher Hauptdarsteller.

Playlist bei Spotify:

In der Malerei, insbesondere in der schwarzen Romantik, ist das Thema »Liebe und Tod« oder »Der Tod und das Mädchen«, wie es in der Malerei genannt wird, ein Favorit der Künstler. Ich habe mir eine kleine Galerie mit meinen Lieblingsbildern zusammengestellt, die ich beim Schreiben immer vor Augen hatte. Ich habe mir jede Menge Filme angesehen und sie ein zweites oder drittes Mal angeschaut und mich dabei besonders auf die Beziehung zwischen dem Tod und der Liebe konzentriert. Es war erstaunlich, wie viele Künstler diese Thematik in ihren Werken dargestellt haben!

Ich wünsche euch so viel Spaß beim Lesen, wie ich es beim Schreiben hatte!

Mehr Info und Leseprobe.

Jenny xxx

Grim kommt … bald.

Liebe Leserinnen und Leser,

Grim kommt … bald.

Ich mag meine männlichen Charaktere alles andere als zahm – das wissen Sie, wenn Sie schon etwas von mir gelesen haben. Mein neuer Protagonist ist allerdings noch eine Spur dunkler als alle Männer vor ihm.

Grim ist kein Mensch, sondern der leibhaftige Tod.

Wenn man ihn zum ersten Mal sieht, kann einem wirklich der Schreck in die Glieder fahren. Er ist ziemlich groß, trägt einen schwarzen Ledermantel und hat langes schwarzes Haar. Das Reich, über das er gebietet, ist riesig und dunkel. Wenn ich dunkel sage, meine ich wirklich dunkel, so wie in lichtlos, finster, rabenschwarz, undurchdringlich finster.

Ich bin so aufgeregt und stolz und glücklich über diesen Liebesroman, dass ich immerzu an meinen außergewöhnlichen Helden denken muss. Was ich jetzt brauche, ist ein Wartezeitverkürzer! Was ist mit Ihnen? Haben Sie Lust auf einen Ausflug in das dunkle Reich von Grim?

Ja?

😀

Zuerst erzähle ich Ihnen etwas über das Cover. In meiner letzten E-Mail haben Sie ja bereits einen kleinen Ausschnitt gesehen, deshalb erzähle ich Ihnen heute etwas über die Entstehungsgeschichte.

Ich wusste von Anfang an, dass dieser paranormale Liebesroman mit dem ungewöhnlichen Helden ein besonderes Cover braucht. Da der Mann, um den es im Buch geht, in meinem Kopf bereits existierte, war es unmöglich, unter den vielen Covermodels genau den Mann zu finden, der dem Bild entsprach. Wenn die Augen passten, störten mich die Haare. Wenn die Haare stimmten, war der Gesichtsausdruck nicht der richtige. War der Oberkörper passend, störte mich die Haltung. Meine Einwände gipfelten in dem Satz »Er sieht einfach nicht aus, als würde er Cowboystiefel tragen«, was insofern Nörgeln auf hohem Niveau war, weil die Beine auf dem Bild gar nicht zu sehen waren. Welchen Gesichtsausdruck hat ein Mann, der Cowboystiefel trägt?

Irgendwann schlug meine Editorin vor, ein Cover illustrieren zu lassen.

Ja!

Die Idee war perfekt. Als ich die ersten Entwürfe der Illustratorin Rinna sah, musste ich erst einmal innehalten. Es fühlte sich an, als wäre sie in meinen Kopf gesprungen und hätte sich dort meine Vorstellung vom perfekten Grim angeschaut, eingefangen und aufs Papier gebracht (eigentlich auf den Bildschirm, aber auf Papier hört sich besser an).

Ich liebe Grims Gesicht, vor allem die Neigung des Kopfes, und den Mantel. Der Anflug von Bartschatten ist unglaublich sexy, die Nase perfekt und der Blick … ah, der Blick. Er verrät, dass Grim kein Jungspund mehr ist, sondern spricht von Erfahrung. Die Herausforderung darin lässt mich ganz altmodisch erschauern.

Er ist einer der heißesten, begehrenswertes Männer, die ich jemals geschrieben habe. Fast hätte ich gesagt „kennengelernt“, denn manchmal spüre ich seine Anwesenheit. Auch jetzt schaut er mir über die Schulter und schenkt mir eines seiner seltenen, schrägen Lächeln. Man kann also sagen, dass mir der Tod bei der Arbeit über die Schulter schaut.

Wie Sie gleich sehen, ist mein Grim Reaper kein dürres Skelett, sondern ziemlich gut gebaut. Ich weiß, man sollte nicht nur nach der äußeren Erscheinung gehen, aber ich möchte trotzdem wissen, wie Ihnen das Cover gefällt. Schreiben Sie mir, ich bin sehr neugierig!

Hier ist endlich das finale Cover, mit vorlautem Raben inklusive.

Apropos Rabe.

Vielen, vielen Dank für Ihre zahlreichen Vorschläge und Ideen, wie der freche Geselle heißen soll. Sie haben abgestimmt und sich für Lucian entschieden. Ich liebe den Namen, er ist perfekt, und noch mehr liebe ich den Gedanken, dass meine Leserinnen an der Entstehung meines Liebesromans mitgewirkt haben. 😀 Jemandem wie mir, den fast den ganzen Tag zuhause am Laptop verbringt und nur selten in die reale Welt auftaucht, bedeutet das sehr viel!

Das Buch erscheint am 18. Februar 2020 (geplant).

»Grim« ist der erste Teil einer Serie, kann aber ohne Probleme einzeln gelesen werden. Teil zwei ist übrigens schon in Arbeit, und ich kann versprechen, dass er Grim in nichts nachsteht.

Falls mein Grim Reaper Ihnen Angst macht, drohen Sie ihm einfach damit, dass Sie ihn bei mir anschwärzen – ich habe ihn erschaffen, ich sollte ihn bändigen können. Sie dürfen gerne versuchen, ihn zu küssen, wenn Ihnen der Sinn danach steht (Gefahr und Vergnügen oder Liebe und Tod trennt ja immer nur eine Haaresbreite). In dem Fall sollten Sie aber damit rechnen, dass Sie Mila auf den Plan rufen.

Sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt.

Alles Liebe,

Jenny xxx

Coming soon

Liebe Leserinnen und Leser,

sind Sie bereit für einen Mann, der Ihnen weiche Knie und ein Flattern im Magen bescheren wird? Für einen, der die Dunkelheit dem Licht vorzieht und der nicht an die Macht der Liebe glaubt?

Sagen Sie Ja und erlauben Sie, Ihnen meinen verführerischen Helden vorzustellen. Er ist hochgewachsen, tätowiert, hat eine Narbe im Gesicht und fährt eine Harley. Soweit ist das für einen männlichen Protagonisten im zeitgenössischen Liebesroman nichts Besonderes, höre ich Sie sagen. Klischeealarm! Tätowierte Biker mit einem Stein in der Brust, wo eigentlich ein Herz schlagen sollte, gibt es viele. Ich höre Sie schon leise stöhnen: »Oh nein, Jenny, ich weiß genau, wie es weitergeht.«

Es ist nicht höflich von mir, Sie an dieser Stelle zu unterbrechen, ich weiß. Aber im Moment hüpfe ich auf und ab und kann mich nicht zurückhalten. Diese Geschichte zielt mitten ins Herz und das liegt vor allem am unwiderstehlichsten Helden, den ich jemals geschrieben habe.

Er ist nicht nur aufregend anders, sondern auch gefährlich, ja sogar tödlich.

Bevor es jedoch soweit ist und der unwiderstehlichste Held die Bühne betritt, den sie je in meinen Büchern getroffen haben, müssen Sie sich noch ein wenig gedulden. In der Zwischenzeit habe ich hier einen kleinen Ausblick auf das Cover:

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Was es mit der Münze auf seiner muskulösen Brust auf sich hat und wie der Rest von ihm aussieht, werden Sie bald mit eigenen Augen sehen.

Eine Sache ist jedoch noch ungeklärt.

Mein Held verbringt die Ewigkeit nicht allein. Er hat einen Begleiter, einen neunmalklugen, recht kecken Raben. Leider ist dieser Rabe noch immer namenlos.

Vor ein paar Tagen habe ich Sie gebeten, mir Namensvorschläge für einen Raben zu schicken. Danke für die vielen Einsendungen! Heute steht der nächste Schritt an. Mein Team und ich haben uns für sieben Namen entschieden, die in die engere Auswahl kommen. Die letzte Entscheidung dürfen Sie treffen. Klicken Sie einfach auf den Namen, der Ihnen am besten gefällt, und Ihre Stimme wird gezählt.

Entscheiden Sie einfach aus dem Bauch heraus!

Corven

Jax

Blackstick

Lucian

Mr. Hornpeck

Shorty

Jack

Ich bin sehr gespannt auf Ihre Entscheidung!

Alles Liebe,

Jenny xxx

Last Day—Last Chance

Dear Readers,

We authors of Souls and Shadows had a rough week and it’s not over yet, but all’s well that ends well. At least that is what one of the greatest authors ever encourages us to believe, and I decided to trust Shakespeare.

Before I tell you the good news, let me explain this infamous launch glitch everyone involved with our boxset is talking about. One of our retailers made a mistake and delivered the wrong file to readers who were kind enough to preorder. Consequently, the set was pulled from sale for three days and got a review notice. The review notice is not lifted yet, BUT you can not only buy Souls and Shadows, but read the entire book.

Today is the last day you can get the 20+ novels for 99 Cents. If you haven’t ordered our boxset yet, please consider buying it today. Not because I already felt the sparkling crown of the USA Today Bestseller title on already on my head, but because you will miss a bunch of enticing stories.

This is your last chance to get over 20 stories for less than a dollar. After today, the price will go up, and soon later the set won’t be available for purchase. My panther shifter Rayne and his human love Hailey from Lost Moon will re-appear after a certain time, but never again in such exclusive company and at such an amazing price.

Thank you for your patience, your encouragement and your faith in us. In me. It means a lot to me to have so many faithful readers.

What did I say? All’s well that ends well.

Have a wonderful Sunday.

From Jenny with love 😉

Souls and Shadows is live!

Dear Readers,

We have done it.

Souls and Shadows is live.

My kindle announced the “arrival” of our boxset at 12.03 am sharp, and since that moment I am in a constant state of wonder and joy. While I was extremely nervous yesterday, today I am mostly excited and happy. This is definitely one of the most amazing days of my life! If I was not sure I am a human being, I’d suspect I was a character in one of my own novels with all the excitement coming along with the release of Souls and Shadows, including my title Lost Moon.

You only have until Sunday to get the set at 99c, or you lose the price:

Amazon: www.amazon.com/gp/product/B07QSC7DNR
Barnes & Noble: www.barnesandnoble.com/w/books/1130299785
Apple: books.apple.com/us/book/souls-shadows/id1449677000

If you are in need of some bookish goodies (who is not?) and want to celebrate the release with us, you are very welcome to join us in the Souls and Shadows Party Room on Facebook. From 12.00 pm EST on, we authors will be there and take over every other half hour. I’d love to meet you, spread some more joy and share my excitement with you.

With a huge thank you and a lot of love,

Jenny

What’s Inside Souls and Shadows?

What’s Inside Souls and Shadows?

Souls and Shadows is a LIMITED EDITION paranormal romance and fantasy collection with 25 novelswritten by some of today’s hottest best-selling and rising authors. All for 99 cents (limited time offer)!

In the midst of darkened shadows, love abounds, secrets will be revealed, and souls will be set free. Escape to new worlds with dark and striking creatures and follow beautiful beasts, cunning witches, shadowy necromancers and many more as they fall in love and brave the night.

Start the paranormal adventure of a lifetime and see if youare brave enough to fall in love. 

Are you ready to dive in?

Some of the books exclusive to the collection are:


Lost Moon

He is a man who lives for only one thing. Revenge.

For two long years, panther shifter Rayne has chased the man who was once his best friend. But then Hailey gets into the focus of his enemy, and Rayne has to decide between his hunger for revenge and the life of an innocent woman.

A Paranormal Romance by Jenny Foster – Bestiary: Panther Shifter


Shatter

One lover is lying. The other will kill them all.

Tessa Harrison does not know her ex is the Sea King, a fae who needs her powers to save his kingdom. His enemy, the cursed sea captain Maxwell Stokes, is determined to stop him. One offers Tessa his crown, the other the last moments of a doomed life. The wrong choice could destroy two worlds.

An Urban Fantasy Romance by Sharon Ashwood – Bestiary: Fae/Sea Creatures


The Mormo’s Protection

He dared call a goddess’s name…and now danger threatens all he loves.

Stavros didn’t realize he called a goddess when he invoked the Mormo. Now it is not only Nyssa, the Mormo, who is coming to find him…

A Paranormal Romance by Claire Davon – Bestiary: Mormo


The Time Traveler’s Awakening

Evil has tipped the scales in the balance of time. Ember Brighton just doesn’t know it yet.

Ember’s family has been keeping a secret that will change her fate, and time itself. When a shifter with malicious plans goes on the warpath against Ember, she’ll need all the help she can get to stop him…even if that help comes from the mysterious, too sexy for his own good, Rane Andersson.

A Paranormal Romance by Anna Applegate – Bestiary: Time Traveler/Vampire


The Necromancer’s Curse

Beyond the grave, lies only death.

After beheading the arch vampire Micah and laying his evil to rest, Holly George thinks her troubles are over, but no. They are just beginning. She may not be undead, but her cells are changing, and she is human no more.

An Urban Fantasy by Adrienne Blake – Bestiary: Necromancer/Witch/Demon


Witchwood

Magic has a mind of its own…

Matthew and Sienna are witches racing against time to save their bloodlines from the evil shadowing them.

A Paranormal Romance by Armae/Sams – Bestiary: Gargoyle/Witches


Cursed In Love

Detective Mila Moroz never believed in life after death. Until the dead came calling. 

After a serial killer’s return, Detective Mila Moroz is sought out by a dark force. Determined to stop him, she seeks help from necromancer, Odyn Broussard who guides the beauty down a dangerous path. Now, bodies aren’t just piling up. They’re demanding justice.

An Urban Fantasy by Cora Kenborn & Dani Rene – Bestiary: Necromancer


Of Curses and Scandals

Magic has always been the thing that she relied on. Until now…

Scandal is a sorceress who works with the police to solve crimes, but when a series of villains threatens her city, she will uncover the true cost of her magic. 

An Urban Fantasy by Julie Kramer – Bestiary: Sorceress


Spellbreaker

First Rule of the Coven: Never Break Another Witch’s Spell.

Hunted by mythical beasts, scorned by the witch who raised her, and abhorred by other covens, Iris Valka must claim her powers before it’s too late. Her life, and that of her twin sister, Emma’s, is at stake.

A Paranormal Romance by S.A. McClure – Bestiary: Witches/Inkwell/Banshee


Soul Bonded

Would the safety of your loved ones be a fair trade for a piece of your soul? Natasha Taylor is about to find out.

An Urban Fantasy Romance by Lori Titus – Bestiary: Demons/Witches


Earthbreaker

The power of Mother Earth is on her side.

As Mother Earth in human form, Gaia Charmer has all the power of the world behind her. But will even that be enough for this sexy, gutsy private eye to solve the mystery of her missing Landkind friends? 

An Urban Fantasy by Robert Jeschonek – Bestiary: Landkind (humans w/souls and powers of landforms)


Excalibur

What would you sacrifice for love?

Heather is a superhero in San Diego, but she yearns for a different life. A dark deal with a local gang promises her freedom, but it might just come at too high a cost.

An Urban Fantasy by Emerald Dodge – Bestiary: Superheroes


From Eugene with Love 

When things look desperate, who would you turn for help?

Pestilence’s Intern has done it again. Another dangerous drug has gone missing, and this time his colleague is missing as well. 

An Urban Fantasy by D. C. Gomez – Bestiary: Werewolves 


EverDark

A vampire and a werewolf walk into a crime scene.

It’s bound to be one hell of a week for Laurent & Shaw, the vampire-werewolf detective duo who solve the city’s paranormal crimes. The clock is ticking, because it’s almost full moon and Samira is about to turn. Will they find out who is behind the conspiracy before it’s too late?

An Urban Fantasy by JT Lawrence – Bestiary: Vampires/Werewolves


Aribelle: First Female Alpha

Being the Alpha is one thing but the first female alpha, above the males won’t be easy… will Aribelle suceeed or be killed to make room for a male?

Aribelle doesn’t want to be the alpha but what she wants doesn’t matter. She’s forced to make choices she never expected to make.

A Paranormal Romance by McKayla Schutt – Bestiary: Werewolves and Witches


Child of Crossroads

People assume we can’t survive without our souls…

Just as Haven’s discovered people existing as Shells, she meets Caleb, a beautiful soul she’s undeniably drawn to. Now she has to choose—her heart or the fate of humanity.

An Urban Fantasy by Tamar Sloan – Bestiary: Wraith


Of Royal Blood

Magic and love break all the rules…

In a world where magic means death, Katriana will risk everything to save her royal charge—even when it means outing herself as a witch and losing the love of the forbidden prince.

A Paranormal Romance by Michele Barrow-Belisle – Bestiary: Witches/Demons


The Curse of the Blood Legacy

When a vampire’s vendetta puts her coven at risk, Delphine must choose between saving them… or sacrificing herself.

After a devastating blow to the coven, Delphine uncovers a spell that can help prevent another attack, but it comes at a steep price: her life. Forced to choose between saving her coven and sacrificing herself, there’s only one thing left for Delphine to do.

An Urban Fantasy by Sabrina Ramoth – Bestiary: Witches/Vampire

Get your limited edition copy today! Join our heroes and heroines for only 99 cents.

Pre-order now so you don’t miss out on what is bound to be the most adventurous, seductive, and thrilling box set of the year!

Preorder “Souls and Shadows” and Get your Freebies:

http://bit.ly/SoulsandShadows